Sicher Freeriden – Planung mit White Risk

Die weisse Pracht hat die Bergwelt in der Nacht eingehüllt. Der Blick aus der Gondel fällt auf unberührte, glitzernde Schneehänge. In deinem Kopf läuft bereits ein Film ab, wie du fast schwerelos Kurve an Kurve reihst. Bei der Bergstation angekommen, hat dich der frische Schnee schon in seinen Bann gezogen. Nur ein Hang, für eine Abfahrt dieses Gefühl erleben, wer kennt diesen Drang nicht? Eigentlich wäre ein Pistentag geplant gewesen, aber was soll man da machen – wer will denn schon auf so ein Erlebnis verzichten? In den letzten 86 Jahren hat das Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) im Schnitt 24 Lawinentote pro Jahr verzeichnet. Die Einschätzung der Lawinengefahr ist sehr komplex. Faktoren wie Niederschlag, Temperatur, Schneedeckenaufbau, Wind, Exposition oder Hangneigung haben in jedem Einzelhang eine einzigartige Ausprägung. Eine gute Vorbereitung ist somit auch auf Freeride-Touren unerlässlich. Sicher hast du bereits von „White Risk“ gehört. Die Applikation hat seit ihrer Entwicklung bereits über 200‘000 Downloads verzeichnet.

SLF_Lawinenopfer_Blog

Geschichtliche Entwicklung

2006 wurde White Risk als digitales Lernmedium auf einer CD angeboten. Das Ziel des SLF war, mit interaktiven Elementen und auf spielerische Weise der Schweizer Bevölkerung Lawinenwissen zu vermitteln. Auf die CD folgte wenig später die Webanwendung sowie erste Versuche auf mobilen Geräten, immer mit dem Fokus zur Ausbildung und Prävention.

Schliesslich wurde White Risk als eine der ersten kartenbasierten Apps in der Schweiz zuerst für iPhone und wenig später für Android gelauncht. Wichtige Bestandteile der ersten Versionen waren das Bulletin sowie erste Möglichkeiten eigene Touren planen zu können. Die Applikation wird auch heute laufend verbessert und weiterentwickelt. So wird zum Beispiel bei der Generierung des Lawinenbulletins bereits künstliche Intelligenz eingesetzt.

Outdoor_Sicher Freeriden_Blog_2

Webapplikation und mobile App

Richtig gelesen, du kannst White Risk auf deinem Smartphone als App runterladen, aber auch in einem Webbrowser ausführen. Wo liegt aber der Unterschied, ausser dass der Laptop auf einer Tour doch etwas unhandlich erscheint? Die Webapplikation fokussiert sich stark auf die Wissensvermittlung. Das Kapitel «Wissen», das nur im Webbrowser abgerufen werden kann, bietet zahlreiche E-Learnings zur optimalen Vorbereitung. Dieses Tool nutzt du am besten vor deiner Tour zu Hause in der warmen Stube. Die App auf deinem Smartphone ist dann im Gelände dein treuer Gefährte. Smart nicht?

Newsletter

OUTDOOR BERGSPORT

Saisonale Updates, Profi-Tipps und Techniken! Bleib auf dem Laufenden.

Planung einer Freeride -Tour mit White Risk

Wenn du mit Freeriden beginnen willst, solltest du White Risk nutzen, um dir das nötige Wissen anzueignen. Die Tools «Learn» und «Explore» der Webapplikation helfen dir dabei. Falls du schon länger Freeride-Touren unternimmst, kannst du die E-Learnings nutzen, dein Wissen aufzufrischen. Denn ja, während einem heissen Sommer können doch einige Einzelheiten vergessen gehen. Beachte jedoch, dass das theoretische Wissen zur Vertiefung in einem praktischen Ausbildungskurs geübt werden sollte, denn Schaufeln lernst du nicht am Computer.

Hast du eine Tourenidee, kannst du diese bequem bei einer Tasse Kaffee in der Webapplikation planen. «Tour» hilft dir dabei, Schlüsselstellen und Wildruhezonen zu erkennen. Die App bietet zudem die Option mittels verschiedener Kartenebenen Skipisten, ÖV-Haltestellen, Geländekarten und Webcams einzublenden.

Bist du schliesslich bereit für deine Tour, kannst du in der mobilen App alle Informationen zur aktuellen Lawinenund Schneesituation unter «Verhältnisse» abrufen. Das Lawinenbulletin gibt dir wichtige Anhaltspunkte zu den Verhältnissen in deiner Region.

Im Gelände selbst hilft dir die mobile App schliesslich bei der erfolgreichen Navigation. Durch die GPS-Lokalisierung kannst du sehen, wo du dich in etwa befindest.

Outdoor_Sicher Freeriden_Blog_3

Ein Blick in die Zukunft

Outdoor_Sicher Freeriden_Blog_4

Für die Zukunft sind zahlreiche Neuerungen geplant, auf die du dich freuen kannst. Ein neues Userinterface soll dir im Bereich «Tour» die Planung vereinfachen. Zudem wird im kommenden Winter eine Beta-Version des ELearnings veröffentlicht. Sei gespannt, dein persönliches Wissen auf die Probe zu stellen. Weiter soll dir ein neues Tool bald helfen, Schlüsselstellen mit aktuellen Verhältnissen zu kombinieren, um die Lawinengefahr noch besser einschätzen zu können.

Passende Kurse und Touren

Grundkurs Skitouren

2 Tage inkl. Übernachtung und Kurs-Zertifikat

Lerne Materialkunde, Aufstiegstechnik, Kameradenrettung und vieles mehr in unserem Skitouren-Grundkurs in Grindelwald.

Grundkurs Lawinenausbildung Ski

2 Tage inkl. Übernachtung

Lerne die Lawinensituation einzuschätzen, das Lawinenbulletin zu lesen und erhalte wertvolle Tipps zur Kameradenrettung.

Grundkurs Tiefschneefahren

2 Tage inkl. Übernachtung und Kurs-Zertifikat

Verbessere deine Technik im Tiefschnee mit unseren Bergführerinnen und Bergführern. So werden deine zukünftigen Touren zum Genuss.

Author